Startseite
Startseite > Erfahrungen mit HitBTC

HitBTC Erfahrungen

Für den Handel mit dem Bitcoin oder anderen Kryptowährungen gibt es online mittlerweile eine ganze Reihe von Anlaufstellen. Der Markt ist generell noch sehr jung und so tummeln sich zahlreiche Unternehmen in der Branche, die mit ihren Angeboten und Leistungen überzeugen wollen. Ein recht erfahrener Vertreter ist dabei die Plattform von HitBTC, die bereits seit 2013 erreichbar ist. Doch welche Qualitäten zeichnen den Anbieter aus? Und handelt es sich überhaupt um ein seriöses Angebot? Wir haben im Folgenden unsere HitBTC Erfahrungen zusammengefasst und dabei alle wichtigen Aspekte aufgeführt.

Rating 4.0 / 5.0
Kryptowährungen 26 Kryptowährungen wie Etherium uvm.
Gebühren 0,10%
Bonus Nein
Top Bitcoin Exchange
Jetzt Traden!

Gleich zu Beginn unseres Testberichts können wir auf die Seriosität des Anbieters eingehen, denn es handelt sich um einen absolut vertrauensvollen und seriösen Vertreter der Branche. Ohnehin sind die unzuverlässigen Anbieter nur ein sehr kleiner Teil aller Unternehmen, aber dennoch gibt es sie. Genau aus diesem Grund sollte die Seriosität einer Plattform immer genau geprüft werden, denn im schlimmsten Fall ist sonst die eigene Investition verloren.

Unsere Erfahrungen im Überblick

Bei HitBTC handelt es sich um eine prominente Plattform für Bitcoin Exchanges, die bereits im Jahre 2013 gegründet wurde. Das Unternehmen hinter dem Angebot, die HIT Solution Inc., arbeitet seit rund zwei Jahren mit einer Lizenz der zuständigen Behörden in Großbritannien, was jedem Nutzer der Plattform ein gutes Gefühl beim Handel geben dürfte. Handeln können über den Anbieter übrigens nicht nur Privatpersonen, sondern auch Firmen und Institutionen.

Für den Handel selber stehen die bekanntesten Kryptowährungen wie der Bitcoin, Ethereum, Monero oder Dash zur Verfügung. Ansprechend: Die Coins können nicht nur untereinander gehandelt werden, sondern auch mit den Fiat-Währungen Euro, US-Dollar und Britisches Pfund. Gehandelt wird nach unseren HitBTC Erfahrungen in einer Web-basierten Handelsplattform, so dass kein Download für den Einstieg notwendig ist.

Unternehmen HIT Solution Inc.
Adresse
Registrierungsnummer
Telefon
E-mail support@hitbtc.com
Live Chat Nein

Abgesehen vom direkten Handel stellt der Anbieter natürlich auch einen Kundensupport zur Verfügung, der sich um die Belange der Nutzer kümmert und per E-Mail oder Ticket-System erreichbar ist. Gebühren fallen nicht an, zusätzlich wird ein FAQ-Bereich angeboten. Angenehm für Anfänger: Bevor mit dem eigenen Kapital gehandelt wird, kann bei HitBTC ein Demokonto in Anspruch genommen werden. So lässt sich an der eigenen Handelsstrategie feilen, gleichzeitig lernen die Neulinge dabei auch die Funktionen der Plattform kennen. Etwas schade ist allerdings, dass keine eigene mobile App zur Verfügung gestellt wird. Der Zugriff mit dem Smartphone oder Tablet ist zwar möglich, für die kleineren Bildschirme der Endgeräte aber noch nicht optimal umgesetzt worden.

HitBTC Check: Betrug oder seriös?

Die wohl wichtigste Frage: „Ist HitBTC seriös?“ wollen wir natürlich direkt am Anfang beantworten. Der schlagfertigste Beweis findet sich in diesem Zusammenhang in einer Lizenz der britischen Behörden. Diese überwachen das Angebot der Plattform und greifen, wenn nötig, regulierend ein. Insofern kann sich jeder Händler darauf verlassen, dass seine Geschäfte über HitBTC ordnungsgemäß ablaufen und ein HitBTC Betrug vollständig ausgeschlossen werden kann. Zusätzlich dazu nutzt der Anbieter natürlich die klassische Zwei-Faktor-Authentifizierung, bei der zusätzlich zum Login noch ein Sicherheitsschlüssel benötigt wird.

Ein Indiz für die seriöse Arbeitsweise der Plattform lässt sich übrigens auch in der Historie entdecken. Immerhin hat sich HitBTC schon vier Jahre auf dem hart umkämpften Markt gehalten. Aber nicht nur das, denn das Portfolio zählt heute zu den bekanntesten Angeboten der Branche. Dem wäre natürlich nicht so, wenn sich der Anbieter nicht an die gesetzlichen Vorgaben halten würde. Insofern: Beide Daumen hoch für die Seriosität von HitBTC.

Überblick über das Angebot

Um mit dem Bitcoin oder anderen Währungen über HitBTC handeln zu können, ist natürlich erst einmal ein eigenes Nutzerkonto erforderlich. Eröffnen lässt sich dieses innerhalb weniger Augenblicke, so dass nach kurzer Zeit in den Handel eingestiegen werden kann. Die Handelsplattform ist ohne vorherigen Software Download erreichbar und wird direkt im Browser aufgerufen. Rücksicht auf ein bestimmtes Betriebssystem oder freie Speicherplätze müssen die Trader hier also nicht nehmen.

Die Webseite von HitBTC
Die Homepage von hitbtc.comDie Märkte bei hitbtc.com

Die Handelsplattform lässt sich auf den ersten Blick als sehr übersichtlich bezeichnen und sollte selbst Neueinsteigern eine gute Möglichkeit geben, um sich hier einfinden zu können. Natürlich ist eine grafische Chart-Analyse zu erkennen, die sich mit verschiedenen Filtern und Funktionen anpassen lässt. So lassen sich zum Beispiel die Entwicklungen einer Währung in bestimmten Zeiträumen herausfiltern, gleichzeitig ist aber auch ein Überblick über die Entwicklungen aller Coins möglich. Nach kurzer Zeit dürfte die Bedienung klar sein, auch wenn wie üblich alle Funktionen auf Englisch beschrieben sind. Eine weitere Möglichkeit für den Handel ist die API des Anbieters, welche als enorm reaktionsschnell und vor allem stabil bezeichnet werden kann. Wer also schon ein paar mehr Erfahrungen „auf dem Buckel“ hat, kann hier problemlos die Schnittstelle für seinen Handel nutzen.

Wie bereits erwähnt, lässt sich die Handelsplattform von HitBTC auch in einer Demoversion testen, was allen Neulingen durchaus zu empfehlen ist. Angeboten werden für den Handel rund 20 Währungen, zu denen neben dem Bitcoin auch der Litecoin, Ethereum, Dash, Monero oder ZCash gehören. Gebildet werden hieraus gut 120 Währungspaare, wie zum Beispiel BTC/EUR oder LTC/USD. Interessant: Während sich viele Konkurrenten lediglich auf die Stop- und Limit-Orders fokussieren, stehen bei HitBTC auch Good-til-Canceled, Good-til-date/time, Day-Orders, Immediate-or-Cancel- oder Fill-or-Kill-Orders zur Verfügung. Zusätzlich stellt der Anbieter eine Trading-Historie zur Verfügung, in der sämtliche eigenen Orders zu finden sind. Um diese abrufen zu können, müssen die Nutzer aber natürlich in ihrem Konto eingeloggt sein. Unterm Strich macht das Angebot von HitBTC also einen guten und vor allem anfängerfreundlichen Eindruck. Wen die englische Sprache nicht stört, der dürfte hier eine Menge Freude beim Handeln haben.

Gebühren für den Handel bei HitBTC

In Sachen Gebühren lässt sich zunächst einmal lobend auf die Transparenz beim Anbieter eingehen, denn die Gebühren für den Handel lassen sich mit nur wenigen Mausklicks aufrufen. Darüber hinaus liegt die Gebühr auf Seiten des Anbieters bei nur 0,10 Prozent und ist damit deutlich niedriger, als bei vielen anderen Mitbewerbern. Das macht den Handel zusätzlich attraktiv, zumal es sich um eine Pauschalgebühr handelt. Auch das ist ein interessanter Aspekt, denn so bleibt der Prozentsatz bei kleinen oder großen Handelsvolumina immer gleich. Eine gute und vor allem kundenfreundliche Regelung.

Ein- und Auszahlungen

Bei den Ein- und Auszahlungen über HitBTC wird ziemlich deutlich zwischen den Kryptowährungen und den Fiat-Währungen unterschieden. So lassen sich die Einzahlungen in Euro zum Beispiel nur mittels Banküberweisung abwickeln. Andere, schnellere Optionen stehen nicht zur Verfügung. Ganz optimal ist das natürlich nicht, denn so muss immer eine gewisse Wartezeit in Kauf genommen werden, bis der eingezahlte Betrag für den Handel genutzt werden kann. Darüber hinaus werden bei den Einzahlungen mit der Banküberweisung Gebühren von fünf Euro pro Einzahlung fällig, wenn diese unter 50.000 Euro liegt. Bei mehr als 50.000 Euro liegt die Gebühr bei einem Prozent der Einzahlungssumme. Wiederum deutlich besser ist es, direkt eine Kryptowährung einzuzahlen, da in diesem Fall keine Gebühren auf Seiten des Anbieters erhoben werden. Ein Minimum oder ein Maximum gibt es nach unseren HitBTC Erfahrungen bei den Coins ebenfalls nicht.

Zahlungsoptionen bei HitBTC
Zahlungsmöglichkeiten: Banküberweisung, eWalletn
Mindesteinzahlung: keine Vorgabe
Gebühren: Einzahlungen gebührenfrei, Auszahlungen abhängig von Network-Fees
Kontoführung möglich in: EUR, GBP, USD
Auszahlungsoptionen: eWallet, Banküberweisung

Wie hoch die Gebühren für die Auszahlungen ausfallen, ist immer von der jeweiligen Kryptowährung bzw. den dazugehörigen Netzwerk-Fees abhängig. Beim Bitcoin bedeutet das zum Beispiel, dass eine Gebühr von 0,00085 BTC für die Auszahlungen erhoben wird. Beim Litecoin wiederum werden für die Auszahlung 0,001 LTC fällig. Wichtig zu beachten: Eine Mindestauszahlung verlangt HitBTC bei den Abhebungen nicht. Selbstverständlich muss diese aber natürlich höher ausfallen, als die jeweilige Gebühr.

Sicherheit und Regulierung

Rund um die Arbeitesweise der Plattform gibt es nach unseren HitBTC Erfahrungen keine Gründe, an der Sicherheit oder Seriosität zu zweifeln. Im Gegensatz zu vielen anderen Bitcoin Exchangens kann HitBTC eine reguläre Lizenz der britischen Behörden vorweisen, welche intensiv über das Angebot wachen. Darüber hinaus kommt hier eine Zwei-Faktor-Authentifizierung zum Einsatz, mit der Zugriffe auf das Nutzerkonto für Unbefugte so gut wie unmöglich gemacht werden. Eine weitere Schutzmaßnahme auf Seiten des Anbieters ist die Verwendung eines Cold-Wallets, in welchem ein Großteil des Vermögens aufbewahrt wird. Lediglich ein kleiner Teil findet sich also im Hot-Wallet und könnte zum Beispiel bei einem Hacker-Angriff bedroht sein. Dank der modernen und stets aktuellen Sicherheitsmaßnahmen des Anbieters ist die Gefahr aber gering.

In den letzten vier Jahren seit der Gründung hat sich HitBTC zudem speziell in Europa zu einer der gefragtesten Anlaufstellen im Bereich der Bitcoin Exchanges gemausert. Das wäre nicht möglich, wenn der Anbieter keine seriöse Arbeit leisten würde. Insofern liefert die Plattform gleich mehrere gute Gründe, um an ein sicheres und reguliertes Angebot zu glauben.

Kundensupport

Der Kundensupport wird bei HitBTC in zwei verschiedene Bereiche aufgeteilt. Zum einen steht ein sogenanntes Support-Center zur Verfügung, in welchem die Nutzer direkt an ein Ticket-System weitergeleitet werden. Hier lässt sich das eigene Problem schildern und an den Kundensupport übermitteln. Praktisch ist hierbei, dass zur Verdeutlichung des Problems auch Screenshots oder andere Dateien angehängt werden können. Nichtsdestotrotz ist ein Ticket-System immer mit einer Wartezeit von mehreren Stunden verbunden, die auch hier nicht umgangen werden kann. Ebenfalls wichtig zu beachten ist, dass die Beantwortung der Nutzerfragen immer nur auf Englisch durchgeführt wird. Ein Pluspunkt: Das Support-Center lässt sich jederzeit durch einen Klick auf den Button „Support“ aufrufen, der sich permanent am rechten Bildrand finden lässt.

Zusätzlich zum Ticket-System steht beim Anbieter auch ein FAQ-Bereich zur Verfügung, der in vielen Situationen sogar als die bessere Lösung bezeichnet werden kann. Zwar wird auch hier nur eine englische Version angeboten, dafür lassen sich viele Fragen aber mit Hilfe weniger Mausklicks beantworten. Eine Wartezeit fällt hier natürlich ebenfalls nicht an, so dass auf jeden Fall vor einer Ticket-Nachricht erst einmal der FAQ-Bereich des Anbieters angesteuert werden sollte.

Benutzerfreundlichkeit

Mängel hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit konnten wir im HitBTC Testbericht nicht entdecken. Die Homepage macht einen sehr aufgeräumten Eindruck und kann die unterschiedlichen Bestandteile gut verdeutlichen. So lässt sich über den Footer-Bereich ganz unten auf Webseite jede Sektion erreichen – und das mit nur einem Klick. Das einzige kleine Manko können hier also nur die Sprachbarrieren sein, da eben keine deutschsprachige Homepage zur Verfügung steht. Abgesehen davon lädt die Webseite aber zum Klicken und Informieren ein. Die Handelsoberfläche kann ebenfalls als übersichtlich bezeichnet werden. Besonders zu erwähnen sind hier zudem die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, mit denen die visuellen Eindrücke noch weiter intensiviert werden können.

Mobile App

Ein leichter Kritikpunkt in unserem Testbericht ist im mobilen Bereich auszumachen. Der Anbieter stellt keine native Download-App zur Verfügung, sondern ermöglicht den Zugriff ausschließlich per mobilen Browser. Eigentlich ist das kein Problem, allerdings könnte an der Darstellung noch ein bisschen gearbeitet werden. Insbesondere die Handelsoberfläche ist hier nicht wirklich optimal dargestellt, da einige Funktionen und Bedienfelder etwas zu klein ausfallen. Ein bisschen Verbesserungsbedarf ist also durchaus noch vorhanden.

Fazit: HitBTC hat einiges auf dem Kasten

Nach unseren HitBTC Erfahrungen kann der Anbieter unten den vielen Bitcoin Exchanges als enorm attraktiv bezeichnet werden und wir konnten Betrug und Abzocke gänzlich ausschließen. Das Portfolio ist umfangreich und sorgt mit mehr als 100 Währungspaaren dafür, dass die eigene Strategie jederzeit gut umgesetzt werden kann. Darüber hinaus stechen die niedrigen Gebühren ins Auge, da unabhängig vom Volumen nur 0,10 Prozent Gebühren erhoben werden. Hinsichtlich der Kundenbetreuung gibt es ebenfalls keinen Grund zur Klage. Die Mitarbeiter leisten gute Arbeit, das Ticket-System kann als absoluter Marktdurchschnitt bezeichnet werden und führt innerhalb von ein paar Stunden zur Lösung des Problems. Ebenfalls hilfreich: Das FAQ-Center, wo ein Großteil der allgemeinen Fragen beantwortet werden kann. Lediglich das mobile Angebot könnte noch ein wenig ausgebaut werden, ansonsten ist das Portfolio aber gut aufgestellt. Zusätzlich lässt sich der hohe Schutz erwähnen, da dank der britischen Behörden sämtliche Geschäfte überwacht werden. Kurzum: Das Angebot ist definitiv zu empfehlen.

Steffen Breitner
HitBTC ist eine bekannte Plattform, die ihren Nutzern einen sicheren und seriösen Handel mit Coins ermöglicht.
4.0 / 5.0 bewertet von Steffen Breitner
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.