Startseite

Glücksspiele

Geldwäsche im Crown Casino: Vorfälle aufgedeckt

Sechs 100-Euro-Scheine hängen auf einer Wäscheleine zum Trocknen.

Der Geldwäschebetrug im Crown Casino hat unter anderem dazu geführt, dass diesem Glücksspielkonzern die Lizenz für das neu erbaute Casino entzogen wurde. Zugleich wurden weitere Maßnahmen festgesetzt, die auch größtenteils bereits umgesetzt wurden. Nun gibt es neue Erkenntnisse, wer die Geldwäsche vollzogen hat. Somit steht Crown erneut in den Schlagzeilen, auch wenn es sich um… (weiterlesen)

Österreich: Bald Werbeverbot für Glücksspielanbieter im Sport

Ein Fußball liegt im eingezeichneten Eck eines Fußballfeldes.

Österreich möchte eine eigene Aufsichtsbehörde für Glücksspiele ins Leben rufen. Ein Grund hierfür liegt in der Ibiza-Affäre, weshalb die Politik aus dem Bereich Glücksspiel herausgehalten werden soll. Allerdings gibt es für Glücksspielanbieter und für Sportligen eine schlechte Nachricht: Es sollen Maßnahmen beschlossen werden, die zu einem geringeren Gewinn auf allen Seiten führen. Österreich plant ein… (weiterlesen)

Norwegen: Lottstift spricht Verwarnung gegen Betsson aus

Neben einem Rouletterad liegen mehrere Stapel mit Spielchips.

Während die meisten europäischen Länder in den letzten Jahren ihr Glücksspielgesetz modifiziert haben und in den meisten Ländern nun auch Online Casinos und Online Sportwetten von ausländischen Anbietern erlaubt sind, möchte Norwegen weiterhin die vorhandene Monopolstellung schützen. Betsson hat aus diesem Grund einen Verweis erhalten. In Norwegen gilt immer noch ein Glücksspielmonopol. Aus diesem Grund… (weiterlesen)

Großbritannien: BGC wünscht sich Vermittlungsmann

Drei Schiedsrichter stehen nebeneinander und sind von hinten zu sehen.

Der britische Glücksspielverband wünscht sich eine Veränderung, die nicht nur den Spielern, sondern auch der Industrie und den Glücksspielanbietern zugute kommt. Es soll ein Ombudsmann eingesetzt werden, der eine Vermittlungsposition zwischen mehreren Stellen einnimmt. Wir klären über den Hintergrund auf. Der britische Glücksspielverband fordert einen Ombudsmann. Dieser übernimmt ähnliche Aufgaben wie ein Schiedsrichter. (©KeithJJ/Pixabay) Glücksspielgesetz… (weiterlesen)

Deutschland: Glücksspielbehörde erst ab 2023 voll im Einsatz

Halle in Sachsen-Anhalt.

Seit wenigen Tagen ist in Deutschland der neue Glücksspielstaatsvertrag gültig und bereits jetzt treten die ersten negativen Schlagzeilen auf. Zwar wurde für die Glücksspielbehörde Halle in Sachsen-Anhalt festgesetzt. Doch nun wurde bekannt, dass die Behörde erst ab 2023 in Vollauslastung arbeitet. Welche Tätigkeiten die Behörde bis dahin übernimmt und wer den Online Glücksspielmarkt kontrolliert, möchten… (weiterlesen)

Betway nimmt FC Schalke 04 ins Sortiment auf

Auf einem Rasen liegt ein Fußball.

Sportwetten sind auch in Deutschland sehr beliebt. Positiv ist, dass auch diese im Rahmen des deutschen Glücksspielstaatsvertrages reguliert werden. Dies scheint der Grund zu sein, weshalb sich Betway entschieden hat, den Fußballverein FC Schalke 04 als Partner aufzunehmen. Für den Verein stellt dies eine gute Möglichkeit dar, sich vom Abstieg zu erholen und neuen Aufschwung… (weiterlesen)

Österreich stellt 750 Automaten sicher

Eine Person spielt in einer Spielhalle an einem Automaten.

Vor Jahren hat Österreich den Kampf gegen das illegale Glücksspiel aufgenommen. Obwohl die Polizei immer wieder großen Erfolg aufweisen kann, werden immer wieder neue Spielhöhlen ausgekundschaftet. Und sobald diese gefunden wurden, treten neue in Erscheinung. Experten vermuten, woran das liegt und wundern sich nicht, dass die Polizei erneut Erfolg hatte. Österreich kämpft seit Jahren gegen… (weiterlesen)

Ukraine: Erste Probleme mit neuem Glücksspielgesetz

Die ukrainische Stadt Lviv.

Fast jedes Land in Europa hat zum ersten Mal das Glücksspiel legalisiert und sozusagen kanalisiert. Dies trifft insbesondere auf die Online Casinos zu. Diese waren in den meisten Ländern verboten und sind somit zum ersten Mal erlaubt. Solch eine Aussage trifft auch auf die Ukraine zu – dort gibt es erst seit kurzer Zeit ein… (weiterlesen)

William Hill UK wird von Caesars verkauft

Auf einem Soccertisch liegen drei 50-Euro Scheine. Der roter Spieler hat den Ball.

Es war schon aufregend, als im letzten Jahr William Hill verkauft wurde. An diesem in Großbritannien ansässigen Buchmacher hatten viele Unternehmen Interesse. Das lag natürlich nicht nur an den Wettbüros, die in Großbritannien vor Ort geführt werden. Es gab ganz andere Gründe, weshalb viele ein so hohes Interesse bekundeten. Den Zuschlag erhielt Caesars aus den… (weiterlesen)

Corona-Ende zieht Ende der Kontrollen nach sich

Vor einem ernst schauenden Mann fliegen mehrere Pokerkarten durch die Luft.

Solange die Spielhallen und Casinos aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen hatten, wurden des Öfteren Kontrollen bezüglich des illegalen Glücksspiels durchführt. Aufgrund der verstärkten Anzahl der Kontrollen war die Polizei auch erfolgreich. Nun befürchtet die Gewerkschaft der Polizei, dass mit dem Ende der Lockdowns auch die Kontrollen vorbei sind und somit das illegale Glücksspiel weiter betrieben wird…. (weiterlesen)

Startseite > Glücksspiele