Startseite

Glücksspiele

Las Vegas: Reduzierung der Besucherzahlen in den Casinos

Las Vegas.

Die USA hat es von Beginn an bezüglich der Corona-Pandemie sehr schwer getroffen und auch heute noch verzeichnen viele Städte knapp 3000 Neuinfektionen an einem Tag. Um die Fallzahlen zu verringern, gibt es erneute Maßnahmen für die Casinos in Las Vegas. Die Betreiber nehmen diese Maßnahmen allerdings freiwillig hin. Das Eindämmen der Pandemie ist für… (weiterlesen)

Crown darf neues Casino nicht eröffnen

Beleuchtetes Opera House in Sydney.

Seit im Jahr 2019 das erste Mal der Vorwurf gegen den Casino Riesen Crown ausgesprochen wurde, musste dieser Konzern zahlreiche Ermittlungen über sich ergehen lassen. Nachdem das Unternehmen zuerst alle Vorwürfe von sich wies, gibt es nun gewisse Details zu. Das führt dazu, dass Crown eine Lizenz entzogen wird. Crown hat Geldwäsche zugegeben. Als Konsequenz… (weiterlesen)

Deutsche Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Online Casinos

Mann hält Tablet in Hand und freut sich über Geldscheine.

Damit hat wahrscheinlich kein Online Casino gerechnet: Die Frankfurter Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einige Online Casinos. Zusätzlich stehen Sportwettenanbieter und Lotterie-Gesellschaften im Fokus, die nicht nur staatliche Lotterien anbieten. In erster Linie sind große und bekannte Unternehmen betroffen. Aber nicht jeder betroffene Konzern wird öffentlich erwähnt. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft geht gegen Online Casinos, Sportdatenanbieter und Lottoanbieter… (weiterlesen)

Las Vegas: Sands zieht sich aus USA zurück

Stadtansicht von Las Vegas.

Für Las Vegas ist es eigentlich normal, dass immer wieder Casinos geschlossen und neue Casinos eröffnet oder gar neu gebaut werden. Eine Nachricht wirkt sich trotzdem schmerzlich auf Casinofans aus: Das berühmte Casino-Unternehmen Sands möchte sich aus Las Vegas zurückziehen. Wohin die Reise gehen soll, möchten wir in diesem Artikel erläutern. Der Glücksspielriese Sands zieht… (weiterlesen)

Italien: Google muss 100.000 Euro Strafe zahlen

Figuren, die auf dem Vatikan von Rom stehen.

So etwas scheint bis heute einmalig zu sein: Google muss 100.000 Euro Strafe zahlen. Diese wurde von der italienischen Aufsichtsbehörde für das Kommunikationswesen festgesetzt. Der Grund: Google hat sich scheinbar nicht an das strenge Werbeverbot von Italien gehalten. Dieses Werbeverbot bezieht sich ausschließlich auf alle Glücksspielanbieter, die nicht staatlich sind. Die italienische Aufsichtsbehörde für Kommunikationswesen… (weiterlesen)

Geringerer Umsatz in deutschen Spielbanken

Pokerkarten, Würfel und Chips auf einem Spieltisch.

Seit dem Lockdown im März 2020 strömten wesentlich weniger Besucher in die deutschen Spielbanken. Nach einem kurzen Lichtblick werden die Casinos, Spielhallen und Wettbüros erneut mit Umsatzeinbußen rechnen müssen. Der Grund: ein Wellenreiter-Lockdown, der hoffentlich nur vier Wochen läuft. Spielbanken in Deutschland könnten im Jahr 2020 einen Umsatzrückgang von 40 Prozent erlitten haben. Nun kommt… (weiterlesen)

Umlaufbeschluss: Beachtung könnte Lizenz sichern

Ein Spielautomat in einer Spielhalle.

Wenn ein Online Glücksspielanbieter im nächsten Jahr eine Lizenz für Deutschland erhalten möchte, muss dieser natürlich die im neuen Glücksspielstaatsvertrag definierten Vorschriften beachten. Wer diese nicht einhält, verringert seine Chancen auf eine Lizenz. Doch nun wurde der Umlaufbeschluss bekannt, der bereits seit vorletzter Woche gilt. Auch dieser muss eingehalten werden, damit sich die Chance auf… (weiterlesen)

Glücksspiel-Monopol: Österreich verstößt gegen die EU-Regel

Eine junge Frau hält 5 ASS-Karten in der Hand.

Die österreichische Vereinigung für Wetten und Glücksspiel hat ein Gutachten in Auftrag gegeben. Dieses Gutachten soll ermitteln, ob die in Österreich geltenden Glücksspielregeln gegen das EU-Recht verstoßen. Besagtes Gutachten wurde von den Universitäten Osnabrück und Passau durchgeführt und zeigen deutliche Defizite auf. Die Glücksspielregeln in Österreich verstoßen in weiten Teilen gegen das EU-Recht. Ein Gutachten… (weiterlesen)

Großbritannien: Casinos müssen teilweise wieder schließen

Das Londoner Parlament von außen.

Ähnlich wie in Deutschland gibt es auch in Großbritannien ein Ampelsystem. Anhand dieses Systems werden die Regionen bezüglich ihrer Infektionszahlen mit dem Coronavirus unterschieden. Das hierbei definierte Level entscheidet darüber, ob die Casinos in einer Gegend schließen müssen oder geöffnet bleiben. In Großbritannien müssen in einigen Regionen alle Spielstätten, Casinos und Wettbüros wegen den hohen… (weiterlesen)

NetEnt bietet Spiele über Svenska Spel an

Ein Roulette Kessel.

Der schwedische Glücksspielanbieter Svenska Spel möchte sein Live Casino ausbauen und arbeitet aus diesem Grund mit NetEnt zusammen. Somit können ab sofort die schwedischen Spieler nicht nur mit den Spielen von NetEnt ihr Glück versuchen. Weitere Kooperationen sorgen dafür, dass sich das Spielesortiment bei Svenska Spel weiter ausweitet. Der schwedische Glücksspielanbieter Svenska Spel bietet Live… (weiterlesen)

Startseite > Glücksspiele